loading ...
spinner

Genussrouten in der Region Sempachersee

1 / 4

Sport und Genuss in der Region Sempachersee verbinden 

2 / 4
3 / 4
4 / 4
×

Auf unseren Genussrouten gibt es viel zu sehen und noch mehr zu geniessen. Schwingen Sie sich auf den Sattel und geniessen die wunderschöne Landschaft & kulinarischen Highlights der Region Sempachersee.

Route A) «Käse + Bier»

Die Genussroute «Käse und Bier» ist eine rund fünfstündige Rundtour von Sursee nach Gunzwil und wieder zurück. Auf dieser wunderschönen Route werden Geniesserinnen und Geniesser nicht nur mit einer wunderschönen Aussicht über die Region Sempachersee verwöhnt, sie kommen auch in den Genuss zweier regionaler Spezialitäten.

Da ist einerseits die Molke 7 in Gunzwil, wo drei Landwirte und zwei Käser gemeinsam das traditionelle Käserhandwerk pflegen und dabei sieben Geboten folgen, welche sie sich selber auferlegt haben. Welche Gebote es sind und wie die einzigartigen Käsesorten wie bspw. der «Blüemli Chäs», der «Salvatore» oder der «Chällermeister» schmecken, erfahren Radler und Radlerinnen bei der Degustation in der Molke 7, der ersten Station auf der Genussroute «Käse und Bier». Die Genussroute führt nun zur zweiten Location, der Braustation in Sursee. Auch hier wird, genau wie in Gunzwil, ein uraltes Handwerk auf neue Art und Weise und mit viel Herzblut ausgeübt. Die Biere, welche die «Craftrebels und Craftrebellas» hier brauen, haben sich in Windeseile einen Namen über die Region hinaus gemacht. Was genau diese Biere ausmacht, entdecken Sie bei der Degustation und in den Gesprächen mit den charismatischen Bierbrauern gleich selber.

Kosten: rund CHF 52.00 pro Person

Zum Routenplaner dieser Genussroute

Route B) «lehrreich + aktiv»

Auf der Tagestour «lehrreich + aktiv» machen Sie sich mit den Bikes von Sursee auf den Weg nach Geuensee. Etwas oberhalb der alten Mühle befindet sich die Grillstelle «Chrumpechertobel», ein schönes Plätzchen für eine gemütliche Rast, im Idealfall natürlich mit Lagerfeuer. Die nächste Wegetappe führt nach Triengen auf die Flying Ranch. Hier stellen Sie die Drahtesel ab und geniessen ein Dessert auf der Terrasse, während die Sportflieger in den Himmel steigen und sich die Fallschirmspringer hoch über Ihnen wagemutig ins Leere stürzen. Bevor Sie sich wieder auf den Rückweg nach Sursee machen, haben Sie die Möglichkeit, bei der Kirchturmtechnik Muff AG an einer spannenden Führung teilzunehmen und zu erfahren, wie bspw. eine Kirchenglocke gegossen wird.  

Kosten: rund CHF 200.- (für eine Gruppe von max. 20 Personen) 

Zum Routenplaner dieser Genussroute

Route C) «Gourmet»

Starten Sie in Sursee auf dem Weingut von Weinbau Mariazell mit einem erfrischenden Apéro für Weingourmets in einen Abend voller Genuss und degustieren Sie die geschmackvollen Tropfen, die hier aus den sonnengereiften Trauben gekeltert werden. Die Kapelle mit dem grossen Kastanienbaum und dem leicht geschwungenen Kiesweg, welcher zwischen den Reben hindurch hinunter zum See führt, geben gemeinsam ein Bild von solcher Idylle ab, dass man es sofort auf eine Postkarte drucken müsste. Dem See entlang oder oben auf der Anhöhe führt die Route nun nach Neuenkirch zur Besenbeiz Chuerüti. Von hier offenbart sich ein eindrücklicher Blick in die Zentralschweizer Alpen. Gemeinsam geniessen Sie im heimeligen Beizli ein Abendessen mit saisonalen Speisen und leckeren, hausgemachten Desserts. 

Wer noch Lust auf einen Schlummertrunk hat, kehrt als dritte und letzte Station der Gourmet-Route im Restaurant Sonne in Eich ein und geniesst das Ambiente draussen auf der Terrasse mit Blick hinaus auf den See. 

Zum Routenplaner dieser Genussroute

Route D) «ländlich» 

Diese halbtägige Tour entführt Sie hinaus auf’s Land und auf drei verschiedene Höfe. Als erste Station steht die Straussenfarm in Sempach auf dem Programm. Beobachten Sie die grazilen Strausse und erfahren Sie, wie es dazu kommt, dass diese exotischen Tiere hier mitten in der Zentralschweiz leben und worauf es bei der Haltung zu achten gilt. Der nächste Halt auf der «Ländlich-Route» legen sie in Römerswil auf dem Forellenhof ein. Lernen Sie den Betrieb mit seiner Fischzucht näher kennen und wer mag, kann sein Mittagessen gleich selber fangen und auf den bereitstehenden Grill zubereiten – je nach Erfahrungslevel mit mehr oder weniger Fachunterstützung. Nun führt die Route über den Archehof und wartet mit einer rasanten Abfahrt hinunter nach Sempach als Schlussetappe auf. 

Zum Routenplaner dieser Genussroute

Route E)»gesund» 

Tun Sie sich etwas Gutes und entdecken Sie die gesündeste aller unserer Routen. Sie starten die Tagestour in Sursee und fahren nach Neudorf zur Kneippanlage Winkel. Geniessen Sie hier einen Gang durch die Wassertretanlage und ruhen Sie sich einen Moment auf den stilvollen Holzliegestühlen aus. Das Wasser hat eine erfrischende und belebende Wirkung und fügt sich bestens ein in eine schöne Fahrradtour. Anschliessend führt der Weg für ein leichtes Mittagessen nach Eich ins Restaurant Vogelsang. Die Location ist unter anderem auch für die Terrasse mit dem einzigartigen Blick hinunter auf den Sempachersee und zu den Gipfeln der Zentralschweizer Alpen bekannt. Wieder zurück in Sursee, runden Sie die Tour mit einem Besuch im Aquafit ab. Es erwartet Sie nicht nur ein grosses Bad mit Aussenbecken, sondern auch eine Wellnesslandschaft mit Saunas und Dampfbad. Lehnen Sie sich zurück und gönnen Sie sich die Entspannung. 

Hinweise: Bei Bedarf können Sie das Mittagessen in Eich vorreservieren und die Bikes vor dem Besuch im Aquafit wieder abgeben. 

Zum Routenplaner dieser Genussroute

Route F) «kulturell» 

Die kulturelle Entdeckungstour, welche ungefähr einen Abend in Anspruch nimmt, startet in Oberkirch mit dem Skulpturenweg. Erkunden Sie auf dem 2.5 Kilometer langen Rundgang die 19 verschiedenen Installationen, welche mit ihren Materialien, Texturen und Formen Elemente aus der Umgebung aufnehmen und auf eigene Art und Weise interpretieren. Von hier aus führt die Route mit dem Bike nach Neuenkirch zum Schloss Wartensee. Von hier oben geniessen Sie eine der schönsten Aussichten auf den Sempachersee und genau das machten sich die Vögte im Mittelalter zu Nutze, um den Seeverkehr von hier oben zu kontrollieren. Vom Schloss führt der Weg nun hinunter, auf die andere Seeseite, durch die wunderschöne Altstadt von Sempach und hinauf zum Weiler Kirchbühl. Die Kirche St. Martin auf Kirchbühl ist eine der ältesten Kirchen im Kanton. Im Inneren können Sie Fresken bestaunen die noch aus dem Jahre 1300 stammen. Nun erwartet Sie eine lockere Fahrt über den Römerweg nach Schenkon, wo Sie die Tour mit einem feinen Abendessen im Restaurant Ox’n abschliessen. 

Option: Wer mag, kann nach dem Skulpturenweg eine Zusatzschlaufe über die St. Ottilien-Kapelle in Buttisholz einbauen, bevor es weiter geht zum Schloss Wartensee. Die Tour dauert so ungefähr eine Stunde länger. 

Zum Routenplaner dieser Genussroute

 

Standort und Kontakt

Sempachersee Tourismus
Länggasse 3
6208 Oberkirch
+41 (0)41 920 44 44
infosempachersee-tourismus.ch
www.sempachersee-tourismus.ch