loading ...
spinner

Bierbrauer in der Region Sempachersee

1 / 3

Braustation Sursee

2 / 3

Soo. Soorser Bier

3 / 3

Brauhuus 531

×

Die Zahl der Brauereien in der Schweiz hat in den letzten Jahren wahrlich explosionsartig zugenommen. Innerhalb der letzten fünf Jahre stieg die Anzahl der registrierten Bierbrauer von knapp 500 auf über 1.100. Hinter diesem gigantischen Brauerei-Boom steckt jedoch nicht der enorm gestiegene Bierdurst der Schweizer Bevölkerung, sondern vielmehr der Wunsch nach neuen Biersorten. Seit einigen Jahren erfreuen sich individuelle Craft Beers mit neuartigen Geschmacksrichtungen grösster Beliebtheit bei den heimischen Biertrinkern. Auch in der Region rund um den Sempachersee sind in den letzten Jahren einige neue Craft Beer Brauereien entstanden.

Braustation Sursee

Im Mai 2015 begann in einem der letzten Bauernhöfe in Sursee ein ungewöhnliches Experiment. Einige Bierliebhaber griffen die Ende des 19. Jahrhunderts ausgestorbene Brautradition von Sursee wieder auf, um ein eigenes Bier für den Kollegenkreis zu brauen. Dass sie damit eine regelrechte lokale Euphorie auslösen würden, konnten die Hobbybrauer damals selbstverständlich nicht ahnen.

Die Nachricht, dass es nach der über 120 Jahre lang andauernden „Bier-Pause“ wieder ein handgebrautes, lokales Bier gab, verbreitete sich wie ein Lauffeuer rund um den Sempachersee. Bierliebhaber und das lokale Gastgewerbe reagierte äusserst positiv auf das Brauexperiment. Kein Wunder, wurden der Start der beiden Biere „6210 – Mild Ale“ und „HOPPY END – Pale ale“ im Juli desselben Jahres ein voller Erfolg.

Die Nachfrage überstieg in kürzester Zeit das Angebot, weshalb eine professionelle Brauanlage angeschafft werden musste. Im Oktober 2015 bezog die Braustation Sursee ihre neuen Räumlichkeiten und richtete auf 450 Quadratmetern ein modernes Sudhaus und ausreichende Lagerkapazitäten ein.

Bereits einen Monat später wurde das erste Craft Beer in der neuen Lokalität gebraut. Neben der Produktion von feinen Craft Beers leben die selbsternannten „Craftrebels“ der Braustation Sursee den Rock’n’Roll. Die Braustation hat sich inzwischen zur beliebten Location für Partys und sonstige Events entwickelt. Wer mehr über die feinen Biere der Craftrebels wissen will, kann im Rahmen eines Braukurses in die Geheimnisse der Surseer Craft Beer Herstellung eintauchen.

Soo. Soorser Bier

Die Idee für ein Soorser Bier wurde bereits vor einigen Jahren durch Karin Wagemann und ihren Mann geboren. Der aus Bayern stammende Wagemann vermisste die vielseitige Bierkultur seiner Heimat und fasste den Entschluss, ein lokales Bier mitten in der Schweiz zu brauen.

Im Mittelpunkt des Soorser Bieres steht die Qualität. Bereits das erste durch die Brauerei entwickelte Bier, das sogenannte „Soo. echt“ gewann bei den World Beer Awards die Auszeichnung als bestes Golden Ale der Schweiz. Anspruch der Macher des Soorser Bieres ist es, sich vom internationalen Einheitsbrei abzuheben, aber gleichzeitig nicht zu ausgefallen zu sein.

Ein Soorser Bier soll nach den Gründern sowohl zu verschiedenen Speisen passen, als auch alleine zum Geniessen da sein. Ein weiteres Anliegen der Brauer des Soorser Bieres ist die Regionalität der Rohstoffe. Seit jeher stören sich die Wagemanns daran, dass die Rohstoffe für die Bierherstellung – mit Ausnahme des Wassers – fast ausschliesslich importiert werden. Mit dem Swiss Ale „Soo. deheime“, das mit 20 Prozent heimischer Rohgerste gebraut wird, will die Brauerei ein Zeichen setzen. Weitere Informationen zu Soo. Soorser Bier.

Das Brauhuus 531

Der Name des Brauhuus 531 ist eine Remineszenz an den nahegelegenen Funkturm Beromünster, der über seine Mittelwellenfrequenz 531 weit über die Schweizer Landesgrenzen hinaus Bekanntheit erlangt hat. Während des Zweiten Weltkriegs war die Frequenz 531 die einzige, über die man eine neutrale deutschsprachige Berichterstattung bekommen konnte. Die „Strahlkraft“ dieses Senders wollten die Gründer des Brauhuus 531 auf ihre Craft Beer Brauerei übertragen, die im Gebäude einer ehemaligen Käserei nur unweit unterhalb des Beromüsters untergebracht ist.

Auch das Brauhuus 531 verfolgt den Anspruch, ein regionales Bier mit auserlesenen Zutaten und sorgfältigem Handwerk zu produzieren. Das Sortiment reicht von einem hellen, süffigen Bier über ein Amberbier mit leichter Caramelnote bis zu einem sehr dunklen Stout mit feinen Röstaromen. Weitere Infos zum Brauhuus 531.

 

Standort und Kontakt

Sempachersee Tourismus
Länggasse 3
6208 Oberkirch
+41 (0)41 920 44 44
infosempachersee-tourismus.ch
www.sempachersee-tourismus.ch